How to play the triangle (première)

Immigration, Anpassung und Akzeptanz in einem fröhlichen, interaktiven Konzert


icon-timeThu 30 May 17:30-18:30

icon-pointerFB Oranjewoud Pavillon

How to play the triangle (première)

How to play the triangle ist ein einzigartiges Konzert mit viel Dramatik, Virtuosität und Humor. Die Triangel dient dabei als Metapher für das unbequeme Dreieck Immigration, Anpassung und Akzeptanz – beladene Begriffe, die viele Fragen und Emotionen hervorrufen. Nicht nur anonyme Immigranten, auch mittlerweile akzeptierte und erfolgreiche niederländische Komponisten wie David Dramm, Vanessa Lann, Ned McGowan, Ron Ford (alle aus den Vereinigten Staaten) und Tatiana Koleva (aus Bulgarien) mussten einen ähnlichen Prozess durchmachen. Nagelneue Werke aus ihren Federn bilden die musikalischen Trittsteine, über die das Publikum geführt wird. Den roten Faden bildet die Musik aus Leonard Bernsteins West Side Story, in der es bekanntermaßen um genau diese Thematik geht.

How to play the triangle ist auch eine interaktive Vorstellung. Nicht weniger als Hundert Triangeln werden bei den kurzen Kompositionen Triangled und Snapped vom Publikum gespielt. Als Vorbereitung dafür werden tagsüber zu drei Zeiten kurze Workshops von Tatiana Koleva und dem Youth Percussion Pool angeboten. Jeder, der eine Karte für das Konzert gekauft hat, kann sich dafür anmelden und lernen, wie man die Triangel der kulturellen Vereinigung spielt.

Musiker und Darsteller

Tatiana Koleva, slagwerk
Youth Percussion Pool

Karten

€ 17,50*
€ 8,75 (jongeren 16 t/m 30 jaar)
€ 2,50 (jongeren t/m 15 jaar)

*exclusief stapelkorting

› Bestellen