8 by Michael Gordon

Cello8ctet Amsterdam in einem ergreifenden neuen Werk


icon-timeSat 1 June 18:45-19:45

icon-pointerFB Oranjewoud Pavillon

8 by Michael Gordon

Rund 50 hypnotisierende Minuten lang spielen die Cellisten von Cello8ctet Amsterdam „8“, ein neues Werk des Amerikaners Michael Gordon, Mitbegründer des spektakulären New Yorker Musikkollektivs Bang on a Can. Die Streicher sind in einem gedachten Kreis aufgestellt, in dessen Mitte das Publikum auf Bänken und Kissen Platz nimmt. Die Musik summt, sägt, schwirrt und surrt, während die Zuhörer von einem Gefühl der Zeitlosigkeit erfasst werden. Die Töne spülen wie Wellen über das Publikum hinweg, um sich anschließend wie ein herannahender Tsunami wieder zurückzuziehen. Dann wieder taumeln Rhythmen durcheinander und bilden gemeinsam und allmählich sich verschiebende Muster, die das Publikum wie ein Strudel umkreisen. Zu guter Letzt orientieren sich die Musiker aneinander und scheinen in einem langsam leiser werdenden Schluss im endlosen Universum der Stille zu verschwinden.

Michael Gordon über diese Besetzung: “Eight cellos is an ocean of sound. It is mysterious and has an inevitability about its power. I have traveled up and down the secret passageways of the cello, exploring strange sparkling notes and the notes between the notes. I can drown in the lowest spectrum of the cello, the true powerhouse of the bass; but in the upper realms incomprehensible worlds become visible, wispy beams of sound bend into thin air and disappear. It is with great anticipation that I look towards a new work for Cello Octet.”

„8“ hatte 2018 bei der Cello Biennale Amsterdam und dem Festival November Music in Den Bosch Premiere.

Musiker und Darsteller

Cello Octet Amsterdam

Karten

€ 22,50*
€ 11,25 (16-30 Jahre)
€ 2,50 (< 16 Jahre)

*Mengenrabatt ausgenommen

› Bestellen

Dieses Konzert ist im internationalen Besucherprogramm enthalten.